Heimatmuseum

 

Im Herzen der Altstadt in der Neuen Straße befindet sich das Heimatmuseum. Eingerichtet ist das Museum in zwei Handelshäusern aus dem 18. Jahrhundert. Das Haus Nr. 14 wurde 1791 als Wohn-Pack-Haus gebaut. Das Haus Nr. 12
trug den Namen "Kwang Hsü", dort wurde früher mit chinesischem Tee gehandelt. Schon im Jahre 1912, als der Verein
eine im Rathaus untergebrachte Sammlung des Altertumsvereins übernommen hatte, richtete man in der Haneburg ein
paar Zimmer als Ausstellungsräume ein.

Heute sind es Fünfzehn Räume, die im Heimatmuseum eingerichtet und nach bestimmten Gesichtpunkten gestaltet
worden sind. Im Rahmen des Ostfriesischen Museumsverbundes sind für die einzelnen Museen bestimmte Schwerpunkte festgesetzt worden.

Für das Heimatmuseum Leer sind das u. a. die "Ostfriesische Wohnkultur" und die "Heimische Schifffahrt". So befinden sich eine Reihe ostfriesischer Wohnräume mit schönen Fliesenkaminen aus der Zeit um 1800 im Museum mit all dem Hausrat, den Handwerker aus der Region gefertigt haben. Das letzte hölzerne Torfmuttje Ostfrieslands - 1906 gebaut auf einem Fehn - ist der ganze Stolz des Museums.

Öffnungszeiten


Das Heimatmuseum bleibt bis zum 12. September 2020 geschlossen.
Die Wiedereröffnung findet zum Tag des Offenen Denkmals am 13. September 2020 statt.

Kontakt:

Neue Straße 12-14
26789 Leer
Tel.: 0491 - 20 19
Fax: 0491 - 999 57 54
Email: info(at)heimatmuseum-leer.de
Internet: www.heimatmuseum-leer.de

zurück