"...geblieben sind nur die Gräber"


Das reichhaltige jüdische Leben in Leer wurde völlig zerstört und ist auch nach dem Kriege nicht wieder neu entstanden.
Im Stadtbild gibt es nur wenige Hinweise auf frühere jüdische Mitbewohner, so dass einzig, neben dem Synagogen-Gedenkplatz an der Heisfelderstraße, der jüdische Friedhof an der Ecke Groninger Straße / Schleusenweg als größtes Mahnmal geblieben ist. Bei dieser Führung erfahren Sie einiges über die jüdische Friedhofskultur. Einzelne Grabsteine
mit jüdischer Symbolik werden besucht und besprochen, Personen, die hier begraben sind, werden vorgestellt.

Männliche Teilnehmer an der Führung werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen.

Führungen:
Dauer:1 Stunde
Preis:2,00 € pro Person
Treffpunkt:Eingang Jüdischer Friedhof, Groninger Straße 
Veranstalter:

Stadtführerverein Leer e. V.
Anne Kaja - Tel.: 04954-33 56
Email: info(at)stadtfuehrer-leer.de
Internet: www.stadtfuehrer-leer.de 

zurück