Hauptinhalt der Seite anspringen
Hier können Sie sich den Inhalt vorlesen lassen:
Vorlesen
Öffnet das Mobile Menü

Wiehnachtsmarkt achter´d Waag


LEER – Historische Altstadt und ihr „Wiehnachtsmarkt achter d’Waag“

Die Stadt LEER hat aus ihrer geschichtlichen Entwicklung ein ganz wertvolles „Geschenk“ erhalten. An einem früheren Flusslauf entstand ein Seehafen, nur durch eine Schleuse von Tiden der Nordsee getrennt.

Ein Hafen mitten in der Stadt, geradezu unterm Turm des 1894 erbauten Rathaus. Reederei-Kontore haben sich hier entwickelt, die Leer nach Hamburg zum bedeutendsten Reederei-Standort in Deutschland machten.

Rathaus, die historische „Waage“, der Hafen, eingebettet in die historische Altstadt mit ihren malerischen Gassen, den Kirchen im „heiligen Viertel“. Mit sehr viel Liebe sanierte alte Häuser bis zu früheren Armenhäusern, aus denen eine Jugendherberge und eine Hochschule wurden.

Nach der Sanierung war es still geworden. Das „Geschenk“ lag so etwas verlassen da. Es waren Frauen und Männer aus LEER, die es liegen sahen und sich zum Ziel setzten:

„Wir möchten -LEER – Historische Altstadt“ mit Leben füllen, möchten Menschen zusammenführen!“
 
Freiwillige, die einen kleinen Museumshafen unterm Rathausturm schufen, den Maibaum wieder wie früher aufbauten und einen Weihnachtsmarkt wachsen ließen, der ganz anders ist als die Märkte rundherum.

23 kleine Häuschen, den Giebeln der Altstadt nachempfunden, 23 kleine Häuschen aus denen nicht aus geschäftlichen Motiven angeboten wird. An den Nachmittagen der Adventssonntage von 14.00 bis 19.00 Uhr ein buntes Treiben mit Kinderkarussell, mit Bratwurstbude, Pralinenauswahl, Tiffany aus eigener Handarbeit, Gestricktes, Gefilztes, recycelter Schmuck, Speckendicken, ein ostfriesisches Backwerk aus der Pfanne, Poffertjes, selbstgekochte Bonbons, Glühwein, und so einiges mehr.

„Eerdmanntjes“, Zwerge aus dem Plytenberg in LEER, geschichtlich in einem Buch nachgewiesen, helfen dem Weihnachtsmann an alle lieben Kinder ein Geschenk zu verteilen. Lange, ganz lange haben die Kinder ja warten müssen. Ganz hinten im Dunklen kommt ein Traditionsschiff und bringt den Weihnachtsmann ganz aus Spanien.

Für alle Menschen der Stadt Leer und ihre Gästen holen die Pfadfinder das Friedenslicht aus Wien, wo es nach dem Flug von Jerusalem an ungezählte Völker der Erde verteilt wird. So kommt die weltweite Botschaft direkt am 3. Adventssonntag gegen 17.00 Uhr auf den „Wiehnachtsmarkt achter d’Waag“ in „LEER – Historische Altstadt“.

Es gibt so vieles davon zu erzählen. Von einem Weihnachtsbaum ganz aus Glas, der jedes Jahr ein Stück wächst, von einer ganzen Reihe von Weihnachtsbäumen von den verschiedenen Kindergärten geschmückt. Von lebenden Tieren an einer Krippe und vom 4. Advent, wenn zum Abschluss Frau Pastorin B. Pahlke aus der Weihnachtsgeschichte liest.

Hunderte Besucher werden dann ganz still. Ganz leise stimmen die Männer vom „Bingumer Shanty Chor“ „Stille Nacht, heilige Nacht“ an, begleitet von der Pastorin, der Sopranistin Uta Erb und einer unvorstellbaren Anzahl von Besuchern.

So schallt es durch die historische Altstadt von Leer, so werden Menschen zusammengeführt, so kann es Weihnachten werden.

Kontakt

Veranstaltungsort
Waageplatz + Museumshafen
Neue Straße 1
26789 Leer (Ostfriesland)
Deutschland
Webseite besuchen

Veranstalter
"Schipper Klottje Leer" e.V.
Logabirumer Straße 10
26789 Leer (Ostfriesland)
Tel.: 0491 - 97 881 41
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Zeiten

  • 28.11.2114:00 Uhr
  • 05.12.2114:00 Uhr
  • 12.12.2114:00 Uhr
  • 19.12.2114:00 Uhr

Leer (Ostfriesland)? Und wo genau?