Hauptinhalt der Seite anspringen
Hier können Sie sich den Inhalt vorlesen lassen:
Vorlesen
Öffnet das Mobile Menü

Maibaum

Die Ostfriesen feiern jedes Jahr in der Nacht vom 30. April zum 1. Mai den "Tanz in den Mai". 

Nach ostfriesischer Tradition wird am Abend des 30. April ein Maibaum aufgestellt, der bis zu den Pfingstfeiertagen stehen bleibt. Die Maibäume sind stets mit Girlanden aus frischem Tannengrün umwickelt, im oberen Teil des Maibaums hängt ein großer Tannenkranz und als Krone erhält der Maibaum einen blühenden Birkenstrauch. 

In Ostfriesland wird das Maibaumsetzen häufig von kleinen Spielen begleitet, wie z.B. dem "Maibaumklauen". Dabei versuchen Nachbarortschaften den bewachten Maibaum zu stehlen. Nähere Informationen zum Maibaum und den Regeln des Maibaumklauens finden Sie hier.

 

Tipp!

Tipp!

Am 1. Mai wird die Pünte eröffnet, dann heißt es wieder "Fährmann hol over!" Weitere Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender:

Veranstaltungskalender